Woche 1/10 – Vorbereitung auf den Venloop


Nach fünf Wochen Verletzungspause habe ich diese Woche Montag (15.01.) den ersten zaghaften Laufversuch unternommen. Vorsorglich habe ich den lädierten Fuß getapet und bin nur 3km im GA 1 Bereich gelaufen. Die gute Nachricht, der Fuß hat auf die Belastung nicht reagiert. Die schlechte Nachricht, die Lunge hat gebrannt und die Kondition ist weg.

Dienstag habe ich dann eine Einheit auf dem Stepper gemacht und Mittwoch und Donnerstag bin ich ins Fitnessstudio gefahren. Mittwoch leichtes Arm- und Brusttraining und 10km auf dem Ergometer und Donnerstag leichtes Beintraining und 3km auf dem Crosstrainer.



Der Fuß blieb weiter ruhig, aber ich habe ab Dienstag Ohrenschmerzen bekommen und bin daher Freitagmorgen beim Arzt gewesen. Die Diagnose: Leichte Entzündung des Gehörgangs. Ich habe Otalgan Tropfen bekommen und soll dreimal täglich bis zu fünf Tropfen einträufeln.

Ich habe viel hin und her überlegt, ob unter diesen Umständen der Waldlauf am Samstag meiner Gesundheit förderlich sein würde. Meine ehrlich Antwort: „NEIN“. Aber ich brauche die Trainingskilometer und wollte unbedingt am 26. Waldlauf in den Hinsbecker Höhen teilnehmen.
Das Sturmtief "Friederike" sorgte jedoch für eine kurzfristige Absage durch  den Veranstalter. Daher habe ich mich mit Silke für eine kurze Runde durch den Grenzwald verabredet.



Die kurze Runde führte uns dann bis zu den Maasduinen in Holland und am Ende standen 6km auf meiner Garmin-Uhr.

Sonntag habe ich dann noch 16km auf dem Rad abgespult. Der Gegenwind war ziemlich heftig und einige Radwege sind aufgrund des Sturms noch gesperrt gewesen.



Besonders Samstag und Sonntag waren hart, obwohl die Kilometerumfänge nicht besonders hoch waren. Sonntagabend habe ich wieder leichte Schmerzen im Fuß bekommen. Ich hoffe, dass morgenfrüh die Schmerzen weg sein werden. Ansonsten gehe ich noch mal zum Arzt.


Mein Wochenfazit lautet
:
Ich muss geduldig bleiben und meinen Fuß langsam an die Belastung gewöhnen. Leider läuft die Zeit gegen mich. Bis zum Venloop sind es nur noch 10 Wochen und meine Ausdauer ist nach fünf Wochen Verletzungspause im Keller. Ich habe jetzt einen 10 Wochenplan der so wenig Laufkilometer wie möglich beinhaltet. Ich werde versuchen mir die Kondition über Radfahren, Cross-Trainer und Aqua-Jogging zu holen, damit ich mich nicht wieder verletze. Ich bin jedoch noch skeptisch, ob das für den Halbmarathon reichen wird.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Folge 54 - Naturistenlauf

Folge 85 - Der große Jahresrückblick

Vorstellung der Garmin Fenix 7