Tibiale Sesamoiditis (Entzündeter Großzehenballen)


Es hatte sich nicht angekündigt und kam urplötzlich. Ein stechender Schmerz unter dem linken Fuss am ersten Mittelfussköpfchen unterhalb des großen Zehs.

Zuerst ignorierte ich den Schmerz für ein paar Tage, denn mein Trainingsplan kannte keine Pause. Allerdings holte mich dann schnell die Realität ein und es kam der Moment an dem ich gar nicht mehr auftreten konnte.
In der Hoffnung auf schnelle Hilfe, schleppte ich mich schließlich zum Orthopäden meines Vertrauens. Leider war es doch ernster als ich geglaubt hatte.

Die Diagnose lautete: Sesamoiditis!

Eine Sesamoiditis ist eine Entzündung des Mittelfussköpfchens.
Der Großzehenballen besteht aus zwei halbmondförmigen Sesambeinen. Der mediale Knochen ist das tibiale Sesambein, und der laterale Knochen ist das fibulare Sesambein. Ein direktes Trauma oder Lageveränderung dieser Knöchel aufgrund von Veränderungen in der Fußstruktur kann eine Entzündung an den Sesambeinen hervorrufen.
Sesamoiditis ist besonders häufig bei Tänzern, Joggern und Menschen, die stark gewölbte Füße haben oder hochhackige Schuhe tragen.

Ich hatte mir also eine tibiale Sesamoiditis erlaufen. Herzlichen Glückwunsch!

Daher war wieder Ruhe und Trainingspause angesagt. :-(

Ich lasse auch wirklich keine Sportverletzung auf dem Weg zu meinem Halbmarathon aus.

Wie so oft war aber Retterspitz Äußerlich wieder mein Helfer in der Not!





Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Lauf-Brillen Contest: Uvex vs. Siroko

Was hilft gegen eine Schleimbeutelentzündung (Bursitis)?