Posts

Es werden Posts vom März, 2018 angezeigt.

Video: Venloop 2018

Bild
Volksfest Venloop – Eine ganze Stadt auf den Beinen! Was für Köln der Straßenkarneval ist, ist für Venlo der Venloop. Der Hype und das Tantam um den Venloop haben in Läuferkreisen schon fanatisch religiöse Ausmaße angenommen. Alles übertrieben? Nein, ganz im Gegenteil. Von der Stimmung, den Menschenmassen am Straßenrand, der Musik, der Dekoration in den Straßen in Kombination mit dem lockeren Niederländischen Way of Life, ist er der vermutlich geilste Halbmarathon Europas....

Volksfest Venloop – Eine ganze Stadt auf den Beinen!

Bild
Was für Köln der Straßenkarneval ist, ist für Venlo der Venloop. Der Hype und das Tantam um den Venloop haben in Läuferkreisen schon fanatisch religiöse Ausmaße angenommen. Alles übertrieben? Nein, ganz im Gegenteil. Von der Stimmung, den Menschenmassen am Straßenrand, der Musik, der Dekoration in den Straßen in Kombination mit dem lockeren Niederländischen Way of Life, ist er der vermutlich geilste Halbmarathon Europas. 

Schon um 7 Uhr morgens bellte mich mein Wecker aus dem Bett. Oder vielmehr 6 Uhr, denn schließlich hatte mir diese unnütze Sommerzeit pünktlich zur größten sportlichen Herausforderung meines Lebens eine Stunde geklaut. Zur Auflockerung der Muskulatur ging es erst einmal in die heiße Badewanne. Na ja... sagen wir mal in die lauwarme Wanne. Die Heizung hatte auch noch ihre Herausforderung mit der Zeitumstellung. Danach habe ich mir noch schnell ein Toast reingepfiffen, einen Grünkohlsaft getrunken und die Tasche ins Auto gebracht.



Pünktlich um 9 Uhr klingelte es an de…

Woche 10/10 – Vorbereitung auf den Venloop

Bild
Die letzte Vorbereitungswoche auf den Venloop begann mit der Suche nach dem richtigen Schuh.

Sonntag war ich bereits mit dem Hoka One One Clayton 2 gelaufen und am Montag habe ich dem saucony Ride 10 auf meiner bevorzugten 5 km Hausrunde noch eine weitere Chance gegeben.



Dienstag stand dann der letzte Lauf vor dem Venloop mit dem Puma Speed 500 Ignite Pwrcool auf dem Programm.
Wer die Wahl hat, hat die Qual... der Ride 10 ist mir einfach zu hart im Vorfuß gedämpft und der Speed 500 Ignite ist mir nicht dynamisch genug... im Hoka One One Clayton 2 habe ich zwar eine unangenehme Druckstelle beim Abrollen auf den Zehen, aber er scheint mir das kleinste Übel zu sein.


Mittwoch ging es dann ins Fitnessstudio, um mein Bein-Krafttraining durchzuführen.

Donnerstag habe ich einen Ruhetag eingelegt.



Freitagmorgen ging es für ein intensives Medical Fitness Training wieder ins Fit For Free Fitnessstudio nach Venlo. Danach bin ich ins Thermalbad Arcen gefahren, um ein wenig zu Schwimmen, die Muskel…

Woche 9/10 – Vorbereitung auf den Venloop

Bild
Vorbereitungswoche Nummer Neun begann mit Rückenschmerzen. Ich habe mir dabei jedoch nicht viel gedacht und es auf die Nachwirkungen des berden Voorjaarsloop geschoben. Montagabend ging es daher trotz Rückenschmerzen für 5km auf’s Ergometer.


Dienstag waren dann aber die Rückenschmerzen so stark, dass ich zur Osteopathin nach Metgesheide gefahren bin. Ausgerechnet so kurz vor dem Venloop hatte ich mir noch das ISG-Syndrom eingefangen. Das Iliosakralgelenk, welches die untere Wirbelsäule mit dem Becken verbindet, war aufgrund von Über- und Fehlbelastungen maximal blockiert. Frau Hilgenfeld legte Hand an und knetete, kniff und massierte bis mir die Tränen in den Augen standen. Abschließend wurden meine Oberschenkel noch einer Elektrotherapie unterzogen und danach ging es in ein heißes, mit Jentschura basischem Salz gefülltem Bad.


Am nächsten Morgen fühlte ich mich schon wieder wie neu geboren. Abends war die Verlockung groß eine kleine 5km Runde zu laufen, aber Frau Hilgenfeld hatte mir…

Laufschuh-Test: Hoka One One Clayton 2

Bild
Laufschuh-Test: Hoka One One Clayton 2


SchuhbesprechungTestUrteil
- Hoka One One Clayton 2 - ein dynamischer Trainings- und Wettkampfschuh für alle Distanzen???

Woche 8/10 – Vorbereitung auf den Venloop

Bild
Die achte Vorbereitungswoche wurde ungewollt zu einer Erholungswoche. Nach dem berden Voorjaarsloop taten mir drei Tage lang die Knie so weh, dass ich nicht trainieren konnte.



Am Donnerstag bin ich dann ins Fit For Free Fitnessstudio gefahren und habe mein Beintraining durchgeführt. Danach fühlte ich mich so gut, dass ich 5km auf dem Crosstrainer absolviert habe.
Ich habe wieder einen neuen persönlichen Rekord aufgestellt und die 5km in 19 Minuten und 50 Sekunden gerockt!



Freitag habe ich immer noch an den Nachwirkungen des berden Voorjaarsloop laboriert. Meine Bandscheiben schmerzten und ich habe vorsorglich ein ausgedehntes Medical Fitness Programm durchgeführt.

Samstagmorgen ging es erneut nach Krefeld in den Laufladen bunert, um meinen Geburtstagsgutschein einzulösen. Zufälligerweise habe ich dort Bernd, vom Winterlauf um den Poelvennsee, getroffen. Bernd war wie ich auf der Odyssee den perfekten Schuh für den Halbmarathon zu finden. Ich hatte eine längere Diskussion mit Jörg Gie…

berden Frühlingslauf – Chroniken des Leidens

Bild
Am Morgen des berden Frühlinglaufes (niederl. Voorjaarsloop) bin ich mit starken Kopfschmerzen aufgewacht, die auch bis zum Lauf nicht weg gingen. Verwunderlich war das aufgrund des plötzlichen Wetterumschwungs aber nicht. Samstag herrschten noch Minustemperaturen und es fiel 20cm Neuschnee. Sonntag war strahlender Sonnenschein und 12°C. 
Da ich meine Laufsachen bereits Samstag raus gelegt hatte, war ich natürlich viel zu warm angezogen. Mehr dazu aber später. 


Die Anreise folgte unproblematisch. Über die A61 ging es über die Grenze, die erste Abfahrt Venlo raus und auf den kostenloses Parkplatz an der Fontys geparkt. In ca. 800m Entfernung war der Start-/Zielbereich am College Den Hulster. Das muss man den Niederländern einfach lassen. Die Organisation der Volksläufe ist immer hoch professionell und so fehlte es uns Läufern im College Den Hulster an nichts. Es gab Toiletten, Umkleide- und ausreichend Aufenthaltsmöglichkeiten, Physiotherapie, Kaffee & Kuchen und jede Menge Musik.…

Woche 7/10 – Vorbereitung auf den Venloop

Bild
Die verflixte 7. Vorbereitungswoche startete am Montag mit 12 Kilometern auf dem Crosstrainer. Die Einheit war sehr anstrengend, tat aber gut und ich hatte bezüglich meines lädierten Zehs keinerlei Probleme.

Dienstag habe ich den saucony Ride 10 ausprobiert und bin eine kurze 5km Runde gelaufen. Der Schuh gibt mir ausreichend Platz in der Zehenbox. Das Obermaterial ist weich und angenehm. Allerdings empfinde ich die Dämpfung im Vorfuß als recht hart. Im Mittelfuß ist er mir etwas zu flach. Hier könnte ruhig ein wenig mehr Fußbett vorhanden sein. Daher werde ich auf jeden Fall noch eine currex Runpro Einlage reinlegen.
Mittwoch und Donnerstag habe ich eine Trainingspause eingelegt. Ich fühlte mich richtig schlapp, übermüdet und etwas fiebrig.
Freitag und Samstag habe ich mich immer noch nicht richtig fit gefühlt und daher nur an beiden Tagen ein leichtes Medical Fitness Training absolviert.

Am Sonntag stand dann der berden Frühlingslauf auf dem Programm. Am Samstag fiel noch 20cm N…